Klimaschwindel ist Bevölkerungsreduktion
Klimaschwindel ist Bevölkerungsreduktion Inhalt 1 Klimaschwindel ist Bevölkerungsreduktion Inhalt 2 Klimaschwindel ist Bevölkerungsreduktion Inhalt 3

Klimaschwindel ist Bevölkerungsreduktion

... -- nicht Wissenschaft

50,00 

– nicht Wissenschaft

Der ursprüngliche Bericht wurde am 22. September mit einer Pressekonferenz am Sitz der UN in New York vorgestellt.

Lieferzeit: Standardlieferung

Vorrätig

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • Email

Zum Inhalt

  • Einleitung
  • Klimawandel als Mittel zur Errichtung einer Ökoweltdiktatur Von Helga Zepp-LaRouche
  • I. Das Entvölkerungs-Komplott
  • Wie die Briten Völkermord und Rassenlehre „grün“ machtenVon Jeffrey Steinberg
  • Bukarest 1974: Helga Zepp stellt die Entvölkerungsfanatiker bloß
  • Bevölkerungsreduktion im Auftrag der britischen Krone: CBE Hans Joachim Schellnhuber
  • Eine Enzyklika aus der HölleVon Paul Gallagher
  • Prinz Philip, der Gründervater der Umweltbewegung
  • Die ultimative Ressource – den Geist – entwickelnInterview mit Paul Driessen
  • II. Wirkliche Klimawissenschaft
  • Die Temperatur folgt nicht dem CO2, wie die Panikmacher behaupten Von Benjamin Deniston
  • Was bewirkt den Klimawandel? Die Sonne, das Sonnensystem und die GalaxisVon Benjamin Deniston
  • Die Methoden der Klima-PanikmacherVon Benjamin Deniston
  • Was Tony Blair die Schweizer „lehren“ kann: Entvölkerung, Profit durch Dekarbonisierung
  • Dekarbonisierung – wem nützt das?
  • III. Gegen den Betrug der „Dekarbonisierung“
  • Die Energieflußdichte erhöhen: die einzige kompetente EnergiepolitikVon Benjamin Deniston
  • Deutsche Energiewende: die perfekte BlamageVon Andrea Andromidas
  • Kernfusion – die FaktenVon Liona Fan-Chiang und Benjamin Deniston
  • Kriminelle „CO2-Märkte“: Betrug, Steuerhinterziehung, Geldwäsche –Von Paul Gallagher
  • Eulenspiegel: Es gab nie Eiszeiten!

Bechreibung

Executive Intelligence Review veröffentlicht einen neuen, internationalen Sonderbericht gegen den Vorstoß, auf der kommenden UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember einen verheerenden, massenmörderischen Vertrag über bindende Emissionsreduktion durchzusetzen. Der englischsprachige Bericht wurde am 22. September mit einer Pressekonferenz am Sitz der Vereinten Nationen in New York vorgestellt. Die vorliegende deutsche Fassung beruht weitgehend auf diesem englischen Original.

Die Behauptung, die CO2-Emissionen des Menschen verursachten katastrophale Veränderungen des Erdklimas, ist einer der größten, kriminellsten Schwindel der Geschichte. Das Propagieren dieses Schwindels erfordert an sich schon die Manipulation wissenschaftlicher Daten, massive Erpressung und Betrug, um den falschen Eindruck eines „wissenschaftlichen Konsenses“ zu erwecken; dazu verschwinden Billionen Dollar aus einer ohnehin schwachen und anfälligen Weltwirtschaft in einer wissenschaftlichen Sackgasse. Aber das Entscheidende ist die eigentliche Absicht hinter dieser Lüge: eine schnelle „Dekarbonisierung“ der Weltwirtschaft und das Abwürgen des Wirtschaftswachstums in der Dritten Welt, um die Weltbevölkerung massiv zu reduzieren. Vielleicht werden die Verantwortlichen für diesen Schwindel sich eines Tages vor einem neuen Nürnberger Tribunal verantworten müssen.

In diesem Bericht wird bewiesen, daß es bei der Bewegung, aus der die „Umweltschutzbewegung“ wurde, nie wirklich um die Umwelt ging. Dies war immer ein Deckmantel für Bevölkerungsreduktion, als Ausdruck der oligarchischen, malthusianischen Weltsicht. Das Gute ist, daß wir heute dank wirklicher Wissenschaft und Entwicklungsoptimismus der BRICS und verwandter Nationen die Chance haben, diese wissenschafts- und menschenfeindliche Ideologie ein für allemal zu besiegen.